WIE KANN ICH ALS ROHKÖSTLER SOZIAL SEIN?

Ich habe sehr viele Freunde, doch nur wenige davon sind Rohköstler. Trotzdem bin ich sehr sozial und treffe mich fast täglich mit Freunden. Vor allem jetzt, wo ich mit meiner kleinen Tochter zu Hause bin. Wie ich das mache, willst du wissen? Hier meine 7 besten Tipps wie auch du als Rohköstler sozial sein kannst.

 

  1. Frage nach! Wenn ich zu Freunden eingeladen werde, dann frage ich entweder, ob ich mein Essen selbst mitbringen kann, oder ob sie mir ein leichtes und schnelles rohköstliches Essen machen können. Bis jetzt war das für all meine Freunde ok und sie haben sogar tierisch viel Spass dabei, mir etwas rohköstliches selber zuzubereiten. Wenn ich mir etwas mitnehme, dann mache ich ganz bewusst etwas mehr, damit alle auch mal kosten können und falls jemand doch mehr Lust auf mein Essen hat, damit ich teilen kann.
  2. Lade Freunde zu dir ein. Ich lade sehr oft Freunde zu mir ein. Dann mache ich wirklich meine absoluten Lieblingsgerichte, oder meine absoluten Top-Rezepte damit es ihnen auch ja schmeckt. Und das Dessert darf natürlich auch nicht fehlen. Hier siehst du, was ich neulich für mich und meine Freundin zum Mittag gemacht habe.
  3. Triff dich nicht zum Essen. Ich treffe mich oft mit Freunden zum spazieren gehen, um gemeinsam auf den Bauernmarkt zu gehen oder für (sportliche) Aktiviteten. Dadurch umgehe ich das Thema Essen ganz bewusst und habe trotzdem Zeit, mit meinen Freunden zu quatschen.
  4. Vorher satt essen. Wenn ich doch mal in ein nicht rohköstliches Restaurant gehe, dann esse ich mich vorher ordentlich satt und esse dann im Restaurant nur einen kleinen Salat. Manchmal rufe ich auch extra vorher an, um zu fragen, was sie mir anbieten können und oftmals sind die ganz glücklich, mal etwas neues zu probieren.
  5. Rohkostkaffees oder Saftbars. Ich treffe mich mit Freunden in Saftbars oder rohköstlichen Kaffees. Saftbars sind momentan der absolute Hit. Und mal ganz ehrlich, wer mag denn nicht frisch gepeste Saft? Also hänge ich dort mit meinen Freunden ab. Oder aber ich gehe mit ihnen in rohköstliche Kaffees. Daran sind die Meisten sehr interessiert und oftmals sehr fasziniert, wie gut rohköstlicher Kuchen schmecken kann.
  6. Rohköstliche Fruitlucks. Ein Fruitluck ist ein Treffen, bei dem sich Leute treffen, die sehr an der veganen und/oder rohköstlichen Ernährung interessiert sind. Jeder bringt entweder Früchte oder ein rohköstliches Gericht mit und jeder darf von Jedem mal kosten. So mit treffe ich viele neue Leute, die dazu noch das gleiche Interesse haben, und ich darf viele neue Früchte oder Gerichte probieren. Einfach genial.
  7. Rohkost Festivals. Ich war letztes Jahr auf dem Fresh Fruit Festival in Dänemark und habe dort ganz viele neue Freunde getroffen. Dort kommen nur Leute hin, die sich für Gesundheit und Rohkost interessieren. Es war einfach so schön in dieser Gemeinschaft zu sein. Keiner hat komisch geguckt, weil man so viel isst oder nur Obst und Gemüse und das ganze Buffet war einfach mal rohköstlich und high carb low fat. Ich kann dir das wirklich nur sehr empfehlen, mal zu so einem Festival zu fahren. Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall wieder in Dänemark oder aber in UK. Vielleicht sehen wir uns ja.

Ich hoffe, dass dir diese Tipps helfen werden, auch mehr sozial zu sein. Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlass mir unbedingt einen Kommentar und lass mich wissen, falls du auch nach Dänemark oder UK kommst.

 

Bis ganz bald. Lass es rocken!

Maria

Hej Hej, Ich bin Maria und hier auf MoreRawfood zeige ich dir wie auch du mit Rohkost dein Leben rocken kannst. Hier findest du Artikel rund ums Thema gesunde Ernährung, Nachhaltigkeit und ein gesundes Leben. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest dann folge mir gern bei Youtube und Instagram.