WARUM SO WENIG FETT?

BILD FAT POST

Wie du vielleicht weisst, ernähre ich mich ja sehr fettarm. Ich orientiere mich an dem Buch 80/10/10 von Douglas Graham, was ich übrigens sehr empfehlen kann. Ich lebe nicht strikt danach, aber ich versuche mich ungefähr danach zu richten, denn ich merke, dass es mir damit am Besten geht. Aber was hat das eigentlich auf sich, so wenig Fett zu essen?  Was ist denn der Grund dafür, dass man so wenig Fett essen soll? Genau das möchte ich dir heute erklären und dir auch ein paar gesunde Fettquellen geben.

1. Krankheiten – Meines Wissens nach, sind sehr viele Krankheiten, wie zum Beispiel Diabetes, Herzkreislaufkranheiten und Krebs auf zu viel Fett in der Nahrung zurückzuführen. Auch dazu gibt es ein interessantes Buch, ”Die China Studie” und auch das Buch 80/10/10 berichtet darüber, falls du darüber mehr lesen möchtest. Da ich ja 120 Jahre alt werden möchte, halte ich mein Fettanteil gering.

2. Zu wenig Kohlehydrate – Wenn man mehr Fett isst, dann isst man automatisch weniger von anderen Dingen, wie Protein oder Kohlenhydraten. Meiner Erfahrung nach, sind Kohlenhydrate die beste Energiequelle für mich und wenn ich mehr Fett esse, dann esse ich ja weniger Kohlehydrate und habe dann meist zu wenig Energie und/oder bekomme Heisshunger. Heisshunger ist nur ein Zeichen des Körpers, dass man zu wenig von irgendetwas bestimmten gegessen hat und der Köret mehr davon braucht. Man sieht ja oft, dass viele Menschen nach dem Essen noch Appetit auf etwas Süsses haben. Das ist ein Zeichen, dass sie zu wenig schnelle Kohlenhydrate gegessen haben und zu viel von anderen Dingen.

3. Zucker im Blut. Soweit ich weis, verhindert zu viel Fett im Blut, dass der Zucker im Blut an die Zellen, da wo er ja gebraucht und verbrannt wird, weitergeleitet werden kann. Es ist also zu viel Zucker im Blut und das kann sich auf den Insulinhaushalt negativ auswirken. Dr. Douglas Graham beschreibt das in dem Buch 80/10/10 sehr gut. Beließ dich da sehr gern, wenn du mehr dazu wissen möchtest.

 

Aber versteh mich nicht falsch, Fette sind sehr wichtig und gerade für Frauen und den Hormonhaushalt sind Fette notwendig. Doch ist es wichtig, dass man die richtigen Fette isst und die richtige Menge. Viel ist nicht gleich besser. Für mich ist es am besten, wenn ich circa 10-15% meiner Kalorien von Fett beziehe.

Gute Fettlieferanten sind zum Beispiel Avocados, Durian, Kokosnuss, ungesalzene ölfreie Oliven, Chiasamen, Hanfsamen und Nüsse.

Ich versuche es zu vermeiden, Öle zu essen, denn das sind nur leere Kalorien und nur Fette. Dann ist es besser, die Fette aus den Oliven oder den Nüssen selbst zu beziehen, denn dann bekommt man noch andere Nährstoffe. Öl an sich ist aber nur reines Fett.

 

Hier gibt es ein interessantes Interview mit Dr. Douglas Graham zu diesem Thema und Candida.

 

Ich hoffe, dass dir diese Informationen dabei helfen werden, eine gesunde Fettmenge für dich zu finden.

Was denkst du denn darüber? Mit wieviel Fett geht es dir denn am Besten? Hinterlass mir unbedingt einen Kommentar.

 

Bis ganz bald. Lass es rocken.

Maria

Hej Hej, Ich bin Maria und hier auf MoreRawfood zeige ich dir wie auch du mit Rohkost dein Leben rocken kannst. Hier findest du Artikel rund ums Thema Rohkost-Lifestyle - Rohkost und Sport, Rohkost und Anti-Aging, Rohkost und Kinder, Rohkost im Alltag und auf Reisen, Rohkost und Nährstoffe, Rohkostgeräte usw, usw... Wenn du mehr über mich erfahren möchtest dann schau gern auf der About-Seite vorbei.