ROHKOST PIZZABODEN

pizza bild post rätt

Heute nun endlich ist es soweit. Ich habe ja schon so viel Pizza bei Instagram gepostet und heute habe ich es endlich geschafft, das Rezept für den Pizzaboden für euch zu machen. Ich hatte nämlich neulich wieder Mädelsabend und habe dafür das Rezept gemacht. Das war mal wieder der absolute Knaller. Kaum zu glauben, dass so etwas leckeres noch so gesund sein kann. Also, legen wir gleich mal los.

 

ZUTATEN:

IMG_0164

ZUTATEN PIZZABODEN

  • 5 Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 8-10 getrocknete Tomatenhälften (3 Stunden in Wasser eingeweicht)
  • 1 Bund frischen Oregano
  • 1 Knoblauchzehe

 

ZUBEREITUNG:

Reibe 3 der Zucchinis in Streifen und gib alles in eine grosse Schale. Dann geben wir alle restlichen Zutaten in unseren Mixer und mixen alles ordentlich gut durch. Dann geben wir diese Sosse auf unsere Zucchinistreifen und vermischen alles gut. Nun geben wir dieses Masse auf ein Dörrblech und formen es zu einem runden Pizzaboden. Der Boden sollte circa 5 cm hoch sein, denn er schrumpft wirklich doll zusammen und wenn es nicht dick genug ist, dann hat der Boden später Löscher. Nun geben wir das ganze für 24 Stunden bei 40Grad in den Dörrautomat. Nach circa 14-16 Stunden, wenn der Boden schon etwas fester ist, drehen wir das ganze um und lassen es noch die restlichen 8-10 Stunden dörren.

pizza botten vänd

UMGEDREHTER PIZZABODEN NACH 12-14 STUNDEN

pizza botten

FERTIGER PIZZABODEN

Anschliessend belege ich meine Pizza mit Salatblättern aus, gebe meinen Ketchup drüber und belege das ganze mit frischem Gemüse. Anschliessend geht die Pizza nochmals für 4 Stunden in den Dörrautomat (muss aber nicht) und fertig ist das Meisterwerk.

pizza bild post rätt

Tipps:

Ich lasse die Sosse für den Boden oftmals erst in einem Sieb etwas abtropfen, damit alles nicht so wässrig ist. Das musst du nicht machen, aber du wirst merken, dass sehr viel Flüssigkeit entsteht. Diese kannst du mit Küchenpapier oder einem Lappen etwas wegmachen.

Es ist wichtig, dass du genug Sauce über die Zucchinistreifen gibst, ansonsten reist der Pizzaboden beim dörren und bekommt Löscher. Also viel Sauce nutzen!

Die Dörrzeit kann etwas variieren, je nach dem, wie dick du den Boden machst. Ich drehe den Boden einmal so, dass der hintere Teil dann vorne ist, damit er gleichmässig getrocknet wird. Der hintere Teil wird meist schneller trocken. Das mache ich nach circa 8 Stunden. Dann drehe ich den Boden noch mal von oben nach unten, wie schon erwähnt nach 14-16 Stunden.

 

 

Ich gebe zu, es braucht etwas Vorbereitung, diese Pizza, aber ich kann dir nur sagen, es lohnt sich. Ich mache Pizza nicht jeden Abend, und meist nur, wenn ich Besuch bekomme, aber es ist die ganze Vorbereitung immer wieder Wert.

Und jetzt will ich aber wirklich von dir wissen. Was sind deine Lieblingspizzatoppings? Lass es mich wissen und hinterlass mir unbedingt einen Kommentar.

 

Bis ganz bald. Lass es rocken.

Maria

Hej Hej, Ich bin Maria und hier auf MoreRawfood zeige ich dir wie auch du mit Rohkost dein Leben rocken kannst. Hier findest du Artikel rund ums Thema Rohkost-Lifestyle - Rohkost und Sport, Rohkost und Anti-Aging, Rohkost und Kinder, Rohkost im Alltag und auf Reisen, Rohkost und Nährstoffe, Rohkostgeräte usw, usw... Wenn du mehr über mich erfahren möchtest dann schau gern auf der About-Seite vorbei.