BIO FÜR CHEMIEFREIE MUTTERMILCH

silke brustmilch

Chemikalien in der Muttermilch. Das ist echt unglaublich.

Ja, genau das habe ich neulich in einem Beitrag von Silke Leopold gelesen. Silke hat darüber geschrieben, warum es so wichtig ist, auf Bioqualität zu achten und auch warum sie hauptsächlich heimische Lebensmittel isst. Ich fand diesen Beitrag sehr gut. Vor allem der Part mit den Chemikalien in der Muttermilch fand ich total interessant:

Toxische Muttermilch

Für eine Studie (in den USA) wurde die Muttermilch von verschiedenen stillenden Frauen auf Pflanzenschutzstoffe untersucht. Alle Muttermilchproben waren mit diesen Stoffen belastet, waren voll mit Toxinen. Stell Dir den Wahnsinn vor, einige dieser untersuchten Milchproben waren so toxisch belastet, die hätten nicht mal über die Toiletten entsorgt werden dürfen, weil sie so belastet waren. Und diese Frauen haben Kinder gestillt! Zwei dieser Kinder litten unter Autismus – ihre Mütter hatten von allen untersuchten Proben die meisten Toxine in ihrer Milch.

Ich halte Stillen für das Beste, was wir unserem Kind geben können. Ich habe meine Jungs jeweils über 3 Jahre gestillt. Wegschauen, leugnen, ignorieren bringt nichts … wir müssen etwas ändern. Mehr biologische Lebensmittel essen, mehr Aufklärung betreiben, was die landwirtschaftlichen Gifte bei der heimischen Flora und Fauna und letztendlich auch bei uns bewirken.

Ich empfehle Dir einen interessanten Vortrag von Dr. Dietrich Klinghardt über Umweltgifte, Autismus und Elektrosmog auf Youtube. Klicke hier.

 

Das wollte ich unbedingt mit dir teilen denn Wissen ist macht.

Bis ganz bald. Lass es rocken.

Maria

Hej Hej, Ich bin Maria und hier auf MoreRawfood zeige ich dir wie auch du mit Rohkost dein Leben rocken kannst. Hier findest du Artikel rund ums Thema Rohkost-Lifestyle - Rohkost und Sport, Rohkost und Anti-Aging, Rohkost und Kinder, Rohkost im Alltag und auf Reisen, Rohkost und Nährstoffe, Rohkostgeräte usw, usw... Wenn du mehr über mich erfahren möchtest dann schau gern auf der About-Seite vorbei.