SIND SUPERFOODS WIRKLICH SUPER?

Was sind überhaupt Superfoods? Brauchen wir sie wirklich? Und sind sie überhaupt so super?

Darüber kann man sich streiten. Meiner Meinung nach sind Superfoods eine gute Ergänzung zu einer gesunden Ernährung aus viel frischem Obst und Gemüse, aber nicht zwingend notwendig. Ich nutze sie auch ab und zu, vor allem um meinem Nährstoffvorrat einen Boost zu geben, oder aber im Winter, wenn das Angebot an frischem und reifem Obst und Gemüse nicht so reichhaltig ist, aber wenn man drauf verzichten möchte, dann kann man auch ganz einfach Sprossen, Beeren und Wildkräuter essen und man hat mindestens den gleichen Effekt.

Hier gibt es einen interessanten Beitrag, in dem auch all die Fragen beantwortet werden.

Ich habe immer die folgenden Lieblings-Superfoods im Haus:

 

Die getrockneten Früchte nutze ich vor allem für meine Smoothie Bowls (wie du ja fast täglich bei Instagram sehen kannst), die Pulver verwende ich in Smoothies oder Säften und die Samen nutze ich hauptsächlich in Nachspeisen oder Dressings.

Wie nutzt du denn deine Superfoods am liebsten? Welche hast du denn immer vorrätig?

Mehr Inspirationen und Rezepte gibt es bei Instagram und Facebook, also schau gern mal vorbei. Meine E-Bücher über eine gesunde und ausgewogene Ernährung findest du hier.

Wenn du immer up to date sein möchtest und exklusive Rezepte, Informationen und Rabatte haben möchtest, dann trage dich unbedingt für meinem Newsletter ein, der 1x monatlich verschickt wird.

Bis ganz bald. Lass es rocken.

Maria

 

Hej Hej, Ich bin Maria und hier auf MoreRawfood zeige ich dir wie auch du mit Rohkost dein Leben rocken kannst. Hier findest du Artikel rund ums Thema gesunde Ernährung, Nachhaltigkeit und ein gesundes Leben. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest dann folge mir gern bei Youtube und Instagram.

2 Comments

  • Antworten Dezember 3, 2017

    lea

    Ich muss ja sagen, dein blog ist super inspirierend. Man kann richtig eine gewisse Entwicklung bei dir beobachten, hin zu mehr Minimalismus und Umweltbewusstsein und mehr und mehr kritischem hinfragen. So war dein blog natuerlich schon immer, dennoch sieht man deine entwicklung und auch die ausweitung der themenfelder mit denen du dich auseinandersetzt, wie zum beispiel die auseindersetzung mit plastik, unseren schoenheitsidealen von denen ich so gehirngewaschen bin, dass ich mir einbilde es seu meine eigene meinung und ich mache das nur, weil ich es so will, zum beispiel epelieren.

    Ich weiß gar nicht mehr, was ich schön finde. Ich habe als junges Mädchen generkt wie ich in rollen gepresst wurde und ich Männern, damals Jungs, gefallen sollte. Ich sollte ihnen gefallen.

    Und die ganzen Medien dazu, dieses ganze geschminkte, gegen meine pickel kämpfen, meine Brüste mit push UPS vergrößern, gegen Pubertätspickel kämpfen, mir fürchterliche Nylon Strumpfhosen anziehen, auf absatzschuhen laufen lernen, meine haare voller machen und faerben, irgendwelche mode trends mitmachen, lernen wie man sich schminkt, obwohl mein Gesicht einfach existietrte, als kind habe ich mir über dessen existenz keine gefanken gemacht, aber man muss ja betonen und kaschieren und haste nicht gesehen.

    Heute halte ich das alles fuer meinen eigenen Geschmack und glaube ich wolle das so, zum Beispiel ausgerupfte haare oder gefärbte Haare.

    Ich kenne kaum maenner mit gefaerbten haaren oder rasierten beinen oder lackierten naegeln oder typen in absatzschuhen mit betontem ausschnitt und rasierter brust, die sich die haare auf lockenwickler drehen, dafuer morgens frueher aufstehen, viel geld fuer haarkuren, leave ins , spuelungen und shampoo ausgeben, jeden zweiten monat zum friseur gehen, 4 verschiedene cremes verwenden.

    Das werden alles Themen auf deinem blog.
    Es ist, als würde man dir ein Stück weit bei deine Entwicklung mitverfolgen.

    Zu superfoods: ich halte sie bei ausgewogener Ernährung fuer unnötig. Die angeblich höheren Nährwerte beziehen sich auf 100grAmm. Soviel isst man von Pulver und Trockenfrüchten nicht. Zudem sind sind sie unverhältnismäßig teuer, Beispiel leinsamen versus chiasamen. Ich mag Trockenfrüchte aber als eine Art Gewürz und als gesunder snack unterwegs. Pulver schmeckt nach nichts. Damit kann ich nichts anfangen.

    • Antworten Dezember 4, 2017

      Maria

      Liebe Lea,

      ganz lieben Dank für deine Mail. Ja, es ist schon manchmal zum schmunzeln, welche Entwicklung wir machen. Ich habe mich sehr über deine Gedanken und reflektionen gefreut. Alles liebe Maria

Leave a Reply