NEUE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL

Ich habe in der letzten Zeit meine Nahrungsergänzungsmittel wieder etwas angepasst und möchte dir heute mal ein Update geben was ich so nutze, wann, wie oft, wieviel und warum.

Diese Anpassungen habe ich gemacht, weil ich mich noch mehr damit beschäftigt habe, welche Produkte wirklich gut sind, weil ich in Zukunft weniger mit meinem Mixer reisen werde (und dadurch nicht immer sicherstellen kann, dass ich alle Nährstoffe wirklich zu mir nehme) und weil ich in Zukunft auch wieder mehr Sport machen möchte.

Ich teile hier nur meine Erfahrungen mit dir. Was du mit diesem Wissen machst, liegt ganz bei dir.

Wann:

Ich nehme meine Nahrungsergänzungsmittel generell morgens vor dem Frühstück. Morgens ist die Nährstoffaufnahme am besten und vor allem vergesse ich es dann nicht.

Wass, warum und wie oft:

Vitamin D:

Meiner Meinung nach das wichtigste Vitamin überhaupt, denn es ist ausschlaggebend für unser Hormonsystem, aber auch das Immunsystem. Da wir Vitamin D nicht in ausreichenden Mengen über die Nahrung zu uns nehmen können und ich auch nicht immer garantieren kann, dass ich genug Sonne bekomme (auch nicht im Sommer), supplementiere ich es das ganze Jahr über. Früher habe ich andere Tropfen aber auch Tabletten genutzt, allerdings konnte ich bis heute keinen aussagekräftigen Beweis finden, dass diese Tropfen wirklich vegan sind. Deswegen habe ich mir eine neue Firma gesucht und habe diese hier gefunden. Ich habe es jetzt schon etwas getestet und bin sehr zufrieden damit. Die Firma hat mir auch bestätigt, dass dieses Produkt vegan ist und nur hochwertige Inhaltsstoffe genutzt werden.

Ich nehme jeden Tag 10 Tropfen oder jeden zweiten 20 Tropfen. Laurella bekommt dann auch immer ungefähr circa 2 Tropfen täglich oder 4 Tropfen jeden 2.Tag.

Vitamin B12:

B12 ist eine Bakterie, die normalerweise im Boden vorkommt und eigentlich an allen Pflanzen dran ist. Allerdings wird unser Gemüse und Obst so doll gewaschen, dass wir kaum noch genug B12 zu uns nehmen. Ausserdem sind die Gedärme vieler Menschen in einem so schlechten Zustand, dass eine ausreichende B12 Aufnahme nicht gewährleistet ist. B12 ist wasserlöslich und der Körper scheidet das überflüssige B12 über den Urin aus. Deswegen sehe ich keine Gefahr darin das zu supplementieren.

Ich nutze davon jeden Tag bis jeden Zweiten Tag eine Tablette. Laurella bekommt jeden 2. oder 3. Tag eine. Als Laurella noch kleiner war, habe ich dieses Spray benutzt. Das mache ich auch jetzt noch manchmal, wenn sie keine Lust auf die Lutschtablette hat. Allerdings finde ich die Lutschtabletten von den Inhaltsstoffen her besser.

 

Vitamin K2:

Um Vitamin D3 aufzunehmen braucht man K2. Dieses bekommt man beispielsweise über fermentiertes Gemüse. Da weder ich noch Laurella das das ganze Jahr über essen, nehmen wir ab und zu einen Tropfen K2 zu unserem Vitamin D3. Das machen wir nur 1x die Woche, nicht bei jeder D3 Einnahme.

Ich nehme 1-2 Mal die Woche einen Tropfen auf 10 Tropfen Vitamin D3 und Laurella bekommt auch 1x pro Woche 1 Tropfen.

 

Omega 3:

Das habe ich mir jetzt auch bestellt und warte auf das Packet. Ich nehme normalerweise genug davon zu mir (über Hanfsamen, Chiasamen oder Leinsamen), nur manchmal wenn wir auf Reisen sind, dann esse ich kaum bis gar kein Fett (vor allem, wenn ich keinen Mixer für Dressings mit habe) und in solchen Fällen sind diese Tabletten eine gute Ausweichmöglichkeit.

Auf Reisen nehme ich dann jeden oder jeden 2. Tag eine Kapsel. Je nach dem, wieviel Fette und vor allem Omega-3 Fette ich esse. Laurella isst jeden Tag ausreichend Omega-3 Fette und braucht das nicht.

 

Magnesium:

Das habe ich mir auch gerade erst bestellt, aus dem Grund, dass ich in Zukunft mehr Sport machen möchte und auch Samuel manchmal das Gefühl hat, dass er zu wenig Magnesium hat nach dem Sport. Das werde ich allerdings nur nehmen, wenn ich merke, das ich einen Mangel habe oder Krämpfe in den Beinen bekomme. Samuel hat es jetzt auf jeden Fall zu Hause. Ich finde diese Firma sehr gut, denn die haben meiner Meinung nach gute Inhaltsstoffe.

Ich bin generell kein Fan von irgendwelchen Supplementen und Nahrungsergänzungsmitteln, denn in der natürlichen Form sind Nährwerte immer am besten. Ich fühle auch immer, ob ich einen Unterschied merke, wenn ich diese Ergänzungsmittel nehme oder nicht. Merke ich keinen Unterschied, dann nutze ich sie nicht weiter.

Ich mache auch regelmässig jedes Jahr einen Bluttest um zu schauen, ob ich einen Mangel habe. Das ist zwar auch nur eine Momentaufnahme, jedoch gibt es mir ein gutes Gefühl.

Welche Nahrungsergänzungsmittel nimmst du denn? Merkst du einen Unterschied wenn du diese Mittel nimmst oder nicht? Wie machst du das denn auf Reisen?

Mehr Inspirationen und Rezepte gibt es bei Instagram und Facebook, also schau gern mal vorbei. Meine E-Bücher über eine gesunde und ausgewogene Ernährung findest du hier.

Wenn du immer up to date sein möchtest und exklusive Rezepte, Informationen und Rabatte haben möchtest, dann trage dich unbedingt für meinem Newsletter ein, der 1x monatlich verschickt wird.  Ich verlose übrigens jeden Monat ein Geschenk zwischen all meinen Newsletterabonnenten. 🙂

Bis ganz bald. Lass es rocken.

Maria

Hej Hej, Ich bin Maria und hier auf MoreRawfood zeige ich dir wie auch du mit Rohkost dein Leben rocken kannst. Hier findest du Artikel rund ums Thema gesunde Ernährung, Nachhaltigkeit und ein gesundes Leben. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest dann folge mir gern bei Youtube und Instagram.

Be first to comment