HAAREWASCHEN MIT ROGGENMEHL

Nachdem ich meine NoShampoo-Challenge nach 4 Monaten aufgegeben habe, habe ich angefangen, mir die Haare mit Roggenmehl zu waschen. Vor meiner NoShampoo-Challenge habe ich sie mir mit Lavaerde gewaschen und war damit auch zufrieden. Allerdings finde ich Roggenmehl günstiger und nachhaltiger, da ich es regional bekommen kann. Meine Erfahrungen mit Lavaerde findest du hier.

Heute möchte ich dir erzählen, wie ich mir genau die Haare mit Roggenmehl wasche. Ich habe nämlich in den letzen Wochen ein paar Dinge ausprobiert und möchte diese Erfahrungen mit dir teilen, damit es bei dir gleich von Anfang an ganz ohne Probleme klappt. Hier ist das Video dazu, falls du sehen möchtest, wie das live in meiner Dusche aussieht.:-)

Wie mische ich mir die Haarwäsche?

Ich mische mir das Roggenmehl und das Wasser in meinem Personal Blender. Ich habe es anfangs nur mit dem Löffel verrühret, allerdings bleiben da Klumpen. Diese Klumpen lassen sich nur sehr schwer mit dem Wasser ausspülen und bewirken, dass ich nach dem Haare trocknen noch weisse Krümel (sieht aus wie Schuppen) im Haar habe. Diese lassen sich relativ leicht auskämmen wenn die Haare trocken sind, es ist aber schöner ohne.

Welches Roggenmehl nutze ich?

Ich nutze ganz herkömmliches Roggenmehl. Am besten gleich im 2 Kilo Pack. Ich habe auch mal Vollkorn Roggenmehl genutzt, das ging aber nicht so gut. Das Ergebnis nach dem Waschen war definitiv schlechter als mit ganz normalem Roggenmehl.

Wieviel nutze ich pro Haarwäsche?

Ich nutze in etwa 2 richtig gehäufte Teelöffel Mehl pro Haarwäsche und rühre das mit circa 100ml Wasser an. Die Haarwäsche sollte eine zähflüssige Konsistent haben, ähnlich wie herkömmliches Haarwaschmittel. Wenn es zu wässrig ist, dann können die Haare teilweise noch fettig sein. Wenn es zu dickflüssig ist, lässt es sich schwerer ausspülen.

Wie spülst du deine Haare?

Ich spüle meine Haare sehr gründlich mit Wasser aus. Es ist wichtig, wirklich sehr gut zu spülen, damit du auch wirklich das ganze Roggenmehl wieder aus den Haaren bekommst. Das Spülen der Haare dauert etwas länger, als das Spülen mit herkömmlicher Haarwäsche. Ab und zu mache ich nach dem Waschen eine kalte Rins. Dazu nehme ich 1 Liter kaltes Wasser und gebe dort 2 EL Apfelessig rein. Das bewirkt, dass die Haare noch mehr glänzen und weniger elektrisch geladen sind (falls das ein Problem sein sollte).

Bereite ich die Haarwäsche immer frisch zu?

Ja, das mache ich. Allerdings kann man sich auch etwas mehr anrühren und die Haarwäsche in einer luftdichten Quetschflasche aufbewahren. Da ich aber Plastik vermeiden möchte, bereite ich es mir frisch zu.

Wie oft wächst du deine Haare?

Ich wasche meine Haare alle 5-7 Tage.

Wie trocknest du deine Haare?

Meistens lasse ich meine Haare an der Luft trocknen. Ich möchte heisse Luft vermeiden, weil das die Haare brüchig machen kann. Wenn ich aber mal in Eile bin und es kalt draussen ist, dann greife ich auch ab und zu zum Haartrockner.

Wie behandelst du die Spitzen?

Ich gebe 1 Mal die Woche, meistens am Abend vor dem Haarewaschen (ich wasche meine Haare immer morgens), etwas Öl in die Spitzen. Ich nutze manchmal Kokosöl aber auch Mandelöl. Das bewirkt, dass die Spitzen nich so schnell austrocknet. Ich nutze diese beiden Öle, da ich diese auch für meine Körper nutze und deswegen im Bad parat habe. Mandelöl ist reich an Vitamin E, was der Haut dabei hilft, neue Zellen zu bilden.

Ich bin mit dem Ergebnis super zufrieden und kann mir gar nicht mehr vorstellen, mir mit etwas anderem als Roggenmehl die Haare zu waschen.

In diesem Video kannst du sehen, wie ich das genau mache.

Womit wäschst du denn deine Haare? Hast du gedacht, dass man Roggenmehl auch als Haarwäsche nutzen kann? Hinterlass mir mal eine Kommentar. Da freue ich mich immer ganz besonders.

Mehr Inspirationen und Rezepte gibt es bei Instagram und Facebook, also schau gern mal vorbei. Meine E-Bücher über eine gesunde und ausgewogene Ernährung findest du hier.

Wenn du immer up to date sein möchtest und exklusive Rezepte, Informationen und Rabatte haben möchtest, dann trage dich unbedingt für meinem Newsletter ein, der 1x monatlich verschickt wird.  Ich verlose übrigens jeden Monat ein Geschenk zwischen all meinen Newsletterabonnenten. 🙂

Bis ganz bald. Lass es rocken.

Maria

PS: Hast du schon von meinem genialen Rohkost-Kalender mit Geschenken für über 1500€ gehört? Hier gibt es alle Infos!

Hej Hej, Ich bin Maria und hier auf MoreRawfood zeige ich dir wie auch du mit Rohkost dein Leben rocken kannst. Hier findest du Artikel rund ums Thema gesunde Ernährung, Nachhaltigkeit und ein gesundes Leben. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest dann folge mir gern bei Youtube und Instagram.

Be first to comment